Termine ...

Ausbildungsboerse16 Ostschule13
Praktikumsbörse an der Ostschule

Aufruf zum 2. Ideenwettbewerb für mehr Farbe im JUGENDHAUS Gera

Am 08. März 2016 ist das JUGENDHAUS Gera in der Reichsstraße 15 offiziell eröffnet

worden. Alle fachlichen Kompetenzen sind hier an einem Ort gebündelt und ermöglichen

allen jungen Menschen unter 28 Jahren der Stadt Gera Beratungs-, Hilfs- und

Unterstützungsangebote unter einem Dach.

Dem ersten Aufruf an die jungen Menschen in der Stadt zur Gestaltung des Geraer

Jugendhauses folgten 2015 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen.

Zum 2. Geburtstag des JUGENDHAUSES Gera rufen wir erneut alle interessierten

Schülerinnen und Schüler, alle jungen Geraer unter 28 Jahren auf, an dem Ideenwettbewerb

für mehr Farbe im JUGENDHAUS Gera teilzunehmen.

Dabei gibt es keine konkreten Themenvorgaben. Die Motive sollen frisch, jugendlich

und motivierend sein. Ein Zusammenhang mit Bildung, Ausbildung und Beruf ist gern

gesehen. Dass dabei die Prinzipien von gegenseitiger Achtung, Toleranz, Respekt und

Weltoffenheit gelten sollen, ist selbstverständlich. Die Motive für Collagen, Karikaturen,

Malerei oder Fotokunst sind frei wählbar. Was keinesfalls an die Wände darf, sind nationalistische,

sexistische und rassistische Themen. Als Anreiz und Dankeschön gibt es

Preise. So dürfen sich Künstler über Gutscheine für Aktivitäten in Gera (wie Kino,

Schwimmen, Bowling) pro ausgesuchtes Bild freuen.

Die gewählten Skizzen werden von den jungen Künstlern selbst an die Wände gebracht.

Die benötigten Materialkosten werden übernommen.

Wie groß sind die Flächen, die gestaltet werden sollen?

1. Gang Berufsberatung jeweils 2 Flächen 2,0 m breit x 1,0 m hoch

2. Wartezone Berufsberatung 1 Fläche 1;0 m breit x 1;0 m hoch

3: Wartezone 1 Fläche 3,0 m breit x 1,5 m hoch

4. Wand Eingang 1 Fläche 4,0 m breit x 1,20m hoch

Wie funktioniert die Bewerbung?

Das JUGENDHAUS Gera nimmt bis zum 4. Mai 2018 Skizzen mit Vorschlägen für eine

Gestaltung der oben benannten Flächen an. Dass die Skizze für die Wandgestaltung

auch tatsächlich auf die Wände übertragen werden kann, wird dabei vorausgesetzt. Der

Entwurf oder eine Skizze, welche die Idee verbildlicht, soll im Format A2 oder A1 eingereicht

werden. Wichtig ist, dass die Jury erkennen kann, was gemeint ist und dass es

auch praktisch auf großer Fläche umgesetzt werden kann.

Wo kann die Bewerbung abgegeben werden?

Die persönliche Abgabe ist im Rahmen der Öffnungszeiten im

JUGENDHAUS Gera

Empfang 1. Etage

Reichsstraße 15

07545 Gera möglich.

Wer wählt die Gewinner und Preisträger aus?

Eine Jury wird die Entwürfe sichten und auswählen.

Sie besteht aus Kreisschülersprecher, Vertretern des Jugendrates, der Dezernentin Soziales,

der Fachdienstleiterin Kinder- und Jugendhilfe, der Geschäftsführerin der Agentur

für Arbeit und dem Geschäftsführer des Jobcenters.

Wann werden die Preisträger bekannt gegeben?

Die Bekanntgabe erfolgt in der 20. Kalenderwoche.

Wann kann der/ können die Preisträger ihre Kunst an die Wand bringen?

Ab dem 28. Mai 2018 sollen die künstlerischen Arbeiten umgesetzt werden.

Los geht’s ab jetzt. Wir freuen uns über jede Idee!

Tag der Berufe „Und was steckt in Dir?“ am 14. März 2018

Du hast Talente! Sie müssen nur entdeckt werden. Deshalb hat die Bundesagentur für Arbeit  den Tag der Berufe am 14. März 2018 unter das Motto „Und was steckt in Dir?“ gestellt.

Bei unzähligen Ausbildungsberufen und Studiengängen fällt die Wahl schwer. Finde heraus, welches Berufsbild am besten zu deinen Interessen und Neigungen passt, denn Erfolg und Zufriedenheit im Beruf hängen später davon ab. Daher bist du am 14. März 2018 herzlich zum Tag der Berufe eingeladen. Viele Unternehmen in Sachsen-Anhalt und Thüringen gewähren an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen. Kompetente Ansprechpartner stellen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten und die betriebliche Realität vor. Alle wichtigen Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen, den vorgestellten Berufen und den zur Verfügung stehenden Plätzen findest du unter www.tagderberufe.de.

In die meisten Unternehmen können dich auch deine Eltern begleiten. Eine verbindliche Voranmeldung ist für die Planung der Unternehmen sehr wichtig. Nur so können die Firmen einschätzen, wie viele Schüler und Eltern Interesse haben, und sich genügend Zeit nehmen. Die Anmeldung ist ab sofort auf der Internetseite www.tagderberufe.de möglich. Auch in diesem Jahr kann eine Umkreissuche nach Postleitzahl erfolgen. So kannst du gezielt nach Angeboten in deiner Nähe suchen. Nach der Anmeldung erhältst du sofort eine Bestätigung zum Ausdrucken und eine E-Mail.

 

Ein Ständchen zum Geburtstag des Jungendhauses Gera

Jungendhaus Gera hat mit dem Staatlichen Schulamt Ostthüringen einen vierten Partner - Ideenwettbewerb gestartet.

Gera. „Ein Hoch auf uns, auf jetzt und ewig“ singt Andreas Bourani. Gestern interpretierte die Schulband der Freien Gemeinschaftsschule der Grundig Akademie den Song im Jugendhaus der Stadt. Das befindet sich in der erste Etage des Arbeitsagenturgebäudes in der Reichsstraße 1. Arbeitsagentur, Jobcenter, Stadt und seit Dienstag als vierter Partner das Staatliche Schulamt Ostthüringen bündeln hier umfangreiche Beratungs- und Hilfsangebote für Menschen unter 28 Jahren. Kurze Wege, ein großes Netzwerk und kompetente Ansprechpartner unter einem Dach stehen auf der Haben-Seite.

Zwei Jahre besteht die Einrichtung und das konnte gefeiert werden. Junge Erwachsene kamen zu Wort. Sie berichteten über ihre Erfahrungen wie Helen. Sie ist im zweiten Lehrjahr zur Fotografin an der Staatlichen Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung (SBBS) Gera. Die 21-Jährige habe mit anderen in einem Projekt zum Beispiel die Homepage des Jugendhauses gestaltet und Fotos gemacht. Gut aufgehoben fühlte sich Rosalie Roßmann im Berufsinformationszentrum. „Ich war mit meiner Mutti da und bin sehr gut beraten worden.“ Die Zehntklässlerin, die in der Grundig Akademie lernt, absolviert ab Juli ein Auslandsschuljahr im US-Bundesstaat Idaho. „Das ist ein großer Traum von mir. Wieder zurück, will ich Abi machen an der SBBS, Richtung Wirtschaft soll es mal gehen.

Herzlich bedankte sich Weldemicael Okubay aus Eritrea bei jenen Mitarbeitern, die ihn begleiten. Im Jugendhaus erfuhr der 27-Jährige große Unterstützung. Er will unbedingt eine Lehre als Kfz-Mechatroniker bekommen. Einen Praktikumsplatz habe er bereits bei einem Reifendienst. „Zwei Mal in der Woche gehe ich noch zum Sprachkurs“, erzählt er. Auch Lydia aus dem lettischen Riga will ihre Deutschkenntnisse weiter verbessern und findet es gut, „dass es zahlreiche Programme und hier viel Hilfe gibt.“ Ihre Videobotschaft kam gut an, jene von Jens Herzog, der beim Deutschen Roten Kreuz arbeitet, ebenso „Das Jugendhaus ist eine super Sache. Man kann offen, ehrlich und locker mit den Mitarbeitern umgehen.“ Selbst bei Tiefs seien sie Kontaktpersonen.

Birgit Becker, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera, betonte, dass es Ziel sei, die Jugendarbeitslosigkeit zu senken. Gegenwärtig gibt es in Gera 448 Arbeitslose unter 25 Jahren.

Gestern wurde auch der Startschuss zum 2. Ideenwettbewerb für mehr Farbe im Jugendhaus gegeben. Frische und jugendliche Motive sind gefragt.

Ilona Berger / 14.03.18 OTZ

57. Matheolympiade am Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium

Jetzt wird es knifflig, du musst imaginäre Zahlen benutzen, so wie Zwölfzehn.
Bill Watterson

In Fortführung einer alten Tradition nahmen rund 60 Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der ersten Runde der Mathematikolympiade teil. Bereits die in dieser Hausaufgabenrunde zu bearbeitenden Probleme unterschieden sich deutlich von dem, was der alltägliche Mathe-Unterricht abverlangt. Immerhin handelt es sich hier nicht um einen normalen Test, sondern um eine erweiterte Anwendung mathematischer Denkweisen und Verfahren auf völlig neue und bisher nicht betrachtete Aufgabenstellungen. Teilweise musste man schon mächtig um die Ecke denken können, bevor man einen sinnvollen Ansatz zum Lösungsweg gefunden hat. Ein Beispiel:

Weiterlesen: 57. Matheolympiade am...
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen Ok