Mathelager 2018 in Bad Sulza

45 Schüler aus insgesamt 15 Gymnasien Ostthüringens, Sachsens und Hildburghausen folgten in diesem Jahr der Einladung ins diesjährige Mathematik-Spezialistenlager mit dem Ziel Bad  Sulza.

In der Jugendherberge – durch das Team von Herrn Rost hervorragend betreut und
verpflegt – konnten alle Teilnehmer – Schüler, wie auch Lehrer – fünf sehr angenehme, interessante, lustige und lehrreiche Tage miteinander verbringen.

Neben den vielen verschiedenen mathematischen Aktivitäten wie dem Lösen der täglich ausgegebenen Knobelecken, den Wettbewerben im einführenden Knobeln oder im Kopfrechnen konnte man aber auch beim Spieleabend oder einer Stadtrallye Punkte für den Lagerwettbewerb sammeln.

Zusätzlich gab es aber auch entspannendere Stunden. Zum Freizeitprogramm gehörten diesmal die Besichtigung des Weingutes im Sonnendorf, eine Wanderung nach Eckertsberga, inklusive Rodeln, Minigolf und Trampolinspringen, ein Bastelabend oder aber das Braten von Stockbrot am Lagerfeuer.

Bild 04

Die Lagerolympiade am letzten vollen Tag sollte dann zeigen, wie viel jeder so in der Woche gelernt hatte und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Alle Lehrer hatten dann am letzten Abend voll mit der Auswertung zu tun, denn schließlich sollte keiner ohne eine Urkunde und ein Geschenk nach Hause fahren.

Förderern, wie der Stiftung Bildung für Thüringen, dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft in Gera und dem Schulträger des Landkreises Greiz ist es zu verdanken, dass die Thüringer Schüler in ihrem Eigenanteil für das Lager entlastet werden können. Sie machen Begabungsförderung in dieser Form erst wirklich möglich.

Wir danken wieder einmal sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Gera - Greiz.

Olaf Schimmel

Impressionen:

Bild 01

Bild 02

Bild 03

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen Ok